Hoopdance und Hoopfitnesskurse im neuen Jahr

5. November 2020

Pressemitteilung des SSV Nörten-Hardenberg

 

Die Frau der Ringe

Hoopdance und Hoopfitnesskurse im neuen Jahr beim SSV Nörten-Hardenberg.

 

„Hoopdance“ heißt der Tanztrend aus den USA, bei dem fließende Bewegungen mit schnellen, eleganten Jongliertricks kombiniert werden. Ein Training für den ganzen Körper, für Balance, Stabilität und das Herz-Kreislauf-System, gepaart mit kreativem Denken.

Nadine Frese ist vor zwei Jahren auf diesen Trendsport aufmerksam geworden; seither sieht man die 36-Jährige kaum mehr ohne Reifen.

Ab dem neuen Jahr möchte sie diese Leidenschaft teilen und spricht hierbei Menschen jeden Geschlechts ab dem fünften Lebensjahr, bis oben offen, an.

„Das schöne bei dem Sport ist, dass es nicht um Leistung geht, sondern um den Spaß an der Bewegung. Viel zu oft wird Leistung abverlangt; bei diesem Sport kann man einfach mal den Kopf ausschalten und Entspannung in der Musik finden“, schwärmt sie von diesem Sport.

In freien „Schnupperzeiten“ kann herausgefunden werden, ob Spaß an der Sache besteht. Später sollen dann themenbezogene Workshops stattfinden. „Hierbei würde ich mich einmal sehr über einen Herrenkurs oder aber eine Ü-50-Gruppe freuen, das wäre etwas ganz besonderes.“

Freie Trainingszeiten sind für Vereinsmitglieder kostenlos; hier kann jeder seinem Stand entsprechend trainieren und es besteht die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen.

Workshops werden für Vereinsmitglieder vergünstigt angeboten. Auch Nichtmitglieder des SSV Nörten-Hardenberg sind herzlich eingeladen. Reifen stehen zu den Trainingszeiten zur Verfügung.

Weitere Infos folgen unter: Instagram: @bovandefresje oder Facebook: Hoopraum

Hier ein Video : https://www.facebook.com/watch/?v=669161137120908

Ansprechpartner: Nadine Frese: fresenadine@gmail.com; Frank Priebe: frnkprb@t-online.de; Karl-Heinz Bode: kmsj.bode@t-online.de

SSV Nörten-Hardenberg, Frank Priebe (1. Vorsitzender)

 

 

Beitragsarchiv